EM: Zwei Finale - drei Europameister

Gleich zwei Europameisterschafts-Finale steigen am Wochenende in Kleinhau, drei Europameister werden hier gekürt. Der MSC Kleinhau richtet am Samstag und Sonntag, 23. und 24. September, sein traditionelles Motocross-Herbstrennen aus. In diesem Rahmen steigen die Endläufe bei den Seitenwagen und in der MX 2-Klasse um die Europameisterschaft. Die frischgebackenen Titelträger werden dann noch am Sonntag geehrt.

Außerdem starten die Finalläufe in fast 20 Klassen um die Meisterschaft des Deutschen Amateur Motocross Verband auf der Strecke am Raffelsberg. Die Zuschauer können sich also auf zwei Tage heiße Renn-Action in der Eifel freuen. In beiden Klassen starten übrigens auch die Fahrer des MSC Kleinhau, und das junge Gespann Tim Prümmer und Tobias Lange will natürlich alles daran setzten, beim EM-Lauf auf der Hausstrecke einen Platz auf dem Siegerpodest zu bekommen.

Es wird auf jeden Fall ausgesprochen spannende Rennen geben, denn sowohl in der schnellen MX 2 Klasse der Solofahrer und in der Klasse der Seitenwagen können sich noch mehrere Teams die Titel in der Europameisterschaft sichern, es wird also heiß hergehen auf der rasanten und anspruchsvollen Berg- und Talstrecke in der Eifel. Der MSC Kleinhau schickt übrigens in beiden EM-Klassen auch starke Fahrer an den Start. Mit den frischgebackenene DAMCV-Meistern Tim Prümmer und Tobias Lange sowie mit Christian Hentrich und seinem „Ersatzfahrer“ Timo Offermann (Stamm-Beifahrer Stefan Effertz kann leider nicht teilnehmen) haben bei den Gespannen sogar zwei Teams gute Chancen mit aufs Siegertreppchen zu fahren, schließlich kennen beide auf ihrer Heimstrecke jeden Stein beim Vornamen.

Am Renn-Wochenende steigen auch die abschließenden Läufe in den letzten Rennen um die DAMCV-Meisterschaft. Wer holt sich den Titel, wer kommt aufs Treppchen? Hier geht es um die entscheidenden Punkte um die Meisterschaften im Motocross.

In den 20 Klassen des Deutschen Amateur Motocross Verband (DAMCV) geht es bei den Finalläufen in Kleinhau um die Meisterschaften. Ganz sicher gibt es spektakuläre Rennen der Top-Fahrer zu sehen. An beiden Tagen werden packende Rennen in allen Solo-Klassen geboten. Absoluter Höhepunkt sind natürlich sonntags die sechs Läufe um die Europameisterschaft in der MX 2-Klasse und bei den Seitenwagen-Teams. Mehrere Fahrer können den Titel noch holen, die neuen Europameister wird also in Kleinhau gekürt.

Außer den Jugend- und Nachwuchsklassen des DAMCV starten natürlich auch die ganz schnellen Jungs in der Open-Klasse, die fast schon historischen Motorräder in den Twinshock- und Youngtimer-Läufen, die Top-Fahrer der Veteranen-Klasse messen sich und besonders spektakulär wird es jedes Mal, wenn die Gespanne den Raffelsberg beben lassen.

Endspurt ist also angesagt, die Fahrer wollen sich natürlich wichtige Punkte in den Duellen um die Meisterschaft sichern.

Am Samstag, 23. September, gehen neben den DAMCV Jugend-, Aufsteiger- und Altersklassen auch die schnellen Damen an den Start. Auch die kleinsten Piloten, in der 50 ccm Mini-Klasse fahren samstags.

Absoluter Höhepunkt sind neben den EM-Rennen natürlich auch die Läufe der schnellen Inter-Open-Klasse am Sonntag. Für hochkarätigen, spannenden Moto Cross Sport ist also gesorgt.

Das Feiern kommt beim Renn-Wochenende des MSC Kleinhau auch nicht zu kurz. Am Freitag und Samstagabend ist ab 20 Uhr bei den Partys im Festzelt mit Programm und guter Musik wieder für Superstimmung gesorgt.

Die Anfahrt ist nur über die Nideggener Straße in Hürtgenwald-Kleinhau möglich.Sonntags gibt es ab 11 Uhr wieder einen Bus-Shuttle ab Kleinhau.

Wichtiger Hinweis an die Zuschauer: Die Eintrittsbändchen gelten natürlich für alle Tage und auch für die Abendveranstaltungen im Zelt.

Nehen Sie Kontakt mit uns auf

© Copyright MSC Kleinhau e.V.